TÖFF - Das "Team Öffentlichkeitsarbeit" der Stiftung Fledermausschutz

Im Dezember findet alljährlich der Internationale Tag der Freiwilligen statt, an dem auf die grosse Bedeutung der Freiwilligenarbeit für unsere Gesellschaft und unsere Umwelt aufmerksam gemacht wird.


Exklusiv für die Stiftung Fledermausschutz engagieren sich rund 100 Personen ehrenamtlich, rund die Hälfte davon im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Dieses Team Öffentlichkeitsarbeit (TÖFF) konnte dieses Jahr an diversen Veranstaltungen sowohl Erwachsene als auch Kinder für Fledermäuse begeistern und für deren Schutz sensibilisieren.


So fanden zum Beispiel  im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Festival der Natur» im Sommer mehrere Fledermausexkursionen statt, bei denen man unter kundiger Leitung und ausgerüstet mit Fledermausdetektoren, die lautlosen Jägerinnen der Nacht suchen und beobachten konnte. Ebenfalls auf grosse Begeisterung stiess der Ferienpass-Event: Auf einer abendlichen Exkursion werden Kinder verschiedenen Alters auf spielerische Weise an das Thema Fledermäuse herangeführt. Der Höhepunkt ist jeweils mitzuerleben, wie unsere Luftakrobatinnen hoch an Himmel oder eng am Waldrand in schnellem und wendigem Flug Jagd auf Insekten machen.


Auch im Zoo Zürich, dem Sitz der Stiftung Fledermausschutz, wurden die Zoobesucher*innen während der International Bat Night und an der Langen Nacht der Museen an einem Informationsstand und in der Ausstellung «Fledermaus-Welt» von unserem Team Öffentlichkeitsarbeit über Fledermäuse und deren Schutz informiert. Die ehrenamtlich Mitarbeitenden der Stiftung Fledermausschutz verfügen alle über eine Grundausbildung zur Biologie und Ökologie der einheimischen Fledermäuse. Fachlich kompetent und mit viel Freude und Engagement vermitteln sie ihr Wissen über unsere einheimischen Fledermausarten und geben beispielsweise Auskunft über Möglichkeiten, deren Nahrungsangebot im eigenen Garten zu fördern oder über das Vorgehen beim Auffinden einer verirrten, verletzten oder geschwächten Fledermaus.


Den Abschluss unseres Veranstaltungsjahres bildeten die Anlässe an Halloween und am ersten Adventssonntag. Dabei konnten unsere ehrenamtlich Mitarbeitenden die Kinder nicht nur mit Basteln und Spielen begeistern, sondern auch bei der öffentlichen Fütterung der Winterpfleglinge unserer Fledermaus-Notpflegstation in grosses Staunen versetzen.


Dem grossen Einsatz unseres Teams von ehrenamtlich Mitarbeitenden ist es zu verdanken, dass wir jedes Jahr an unseren Anlässen viele Besucher*innen für Fledermäuse begeistern können und damit einen wichtigen und wertvollen Beitrag zum Schutz und zur Förderung dieser faszinierenden Nachtjägerinnen beitragen können.