Public Viewing live aus der Fledermauskolonie


Mittels Live-Übertragung auf eine Grossleinwand können in Oberstammheim ZH, Kreuzlingen TG und Surrein GR Fledermausweibchen direkt bei der Jungenaufzucht und beim Start zur nächtlichen Insektenjagd beobachtet werden. Die faszinierenden Live-Bilder werden von Fachleuten vor Ort kommentiert und bieten einen seltenen Einblick in die heimliche Welt unserer gefährdeten Flatterer!

 

 

 

 

 

Freitag, 12. Juni 2015
Public Viewing live aus der Kolonie des Grossen Mausohrs in Oberstammheim ZH
Beim Volg-Laden, Hauptstrasse 68 , 8477 Oberstammheim ZH
Ab 19:30h Kuchen, Getränke und Fledermaus-Shop, ab 20:30h Beginn der Live-Übertragung
Die Veranstaltung findet statt!
Weitere Infos: Lea Morf, KFB ZH, Rosenstrasse 11, 8400 Winterthur, Tel. 052 214 26 88

Samstag, 20. Juni 2015
Public Viewing live aus der Kolonie der Wasserfledermaus in Kreuzlingen TG
Klosterhofstrasse 1, 8280 Kreuzlingen TG
21:00h – 23:00h
Die Veranstaltung findet statt!
Weitere Infos: Wolf-Dieter Burkhard, KFB TG, Gumpisloch 2, 8597 Landschlacht, Tel. 071 695 21 02
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Kreuzlingen und dem Seemuseum Kreuzlingen statt.

Freitag, 10. Juli 2015
Public Viewing live aus der Kolonie des Grossen und Kleinen Mausohrs in Surrein GR
Dorfkirche, 7173 Surrein GR
Ab 20:45h
Die Veranstaltung findet statt!
Weitere Infos: Miriam Lutz Mühlethaler, KFB GR, Via Crusch 7, 7403 Rhäzuns, Tel. 081 921 30 00

 

Um einen Blick in eine solche Fledermauskolonie zu werfen, organisieren die Kantonalen Fledermausschutz- Beauftragten (KFB) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Fledermausschutz öffentliche, kostenlose Live-Übertragungen. Mittels im Estrich installierter Infrarot-Kameras werden die Bilder direkt auf eine Grossleinwand ausserhalb des Gebäudes projiziert und von den Kantonalen Fledermausschutzbeauftragten sowie dem Infrarotspezialisten der Stiftung Fledermausschutz Marcel Fierz live kommentiert.

Die Veranstaltungen werden von der Stiftung Fledermausschutz in Zusammenarbeit mit den Kantonalen Fledermausschutz- Beauftragten durchgeführt und von der Ernst Göhner Stiftung unterstützt.